AKTUELLES

Einladung zum Gipfeltreffen

Die Herausforderungen der Gesundheitsversorgung im Netzwerk meistern, gemeinsam Innovationen entwickeln, Best Practice-Lösungen aus einem möglichst großen Pool schöpfen – der neue DACH-Gesundheitswirtschaftsgipfel am 6. und 7. Mai in Friedrichshafen gestaltet Gesundheitsversorgung ganzheitlich und grenzenlos.

 

Basierend auf aktuellen Studien werden auf diesem richtungsweisenden Kongress maßgebliche Trends identifiziert, um darauf aufbauend situationsgerechte Strategien für die Gesundheitswirtschaft von heute und morgen zu entwickeln. Handlungsorientierung und konkrete Empfehlungen sind das Rüstzeugen, das wir unseren Teilnehmern mit auf den Weg geben.

 

Egal, ob es um Digitalisierung geht, um grenzüberschreitende Formen der Notfallversorgung, Infektionsmanagement, die Durchsetzung einer Impfpflicht oder anderer gesundheitlicher Vorsorgemaßahmen, um Führung und Personalmanagement, um Erfahrungen mit Anreizsystemen im DRG-System, um die Behandlung chronisch kranker Patienten, um eine populationsorientierte Versorgung und schlanke Prozesse – ein leistungsstarkes, agiles, effizientes und gleichzeitig menschliches Gesundheitssystem können wir nur in einem großen, möglichst umfassenden Miteinander schaffen.

 

Lieferabrisse und Versorgungsengpässe, wie wir sie in den letzten Monaten erlebten, haben uns unsere Abhängigkeit von der Industrie und ihren Monopollieferanten aus Fernost beängstigend vor Augen geführt. Um zu vermeiden, dass so etwas wieder passiert, und um Gesundheitsversorgung praxisnah und unter Einbeziehung aller Stakeholder zu entwickeln, sehen wir nicht nur Betreiber und Anwender, sondern vor allem auch die Erzeuger von Medizinprodukten, Krankenhaustechnik, Arzneimitteln sowie die Anbieter entsprechender innovativer Dienstleistungen als wichtige „Mit-Macher“ in unserer Zukunftswerkstatt.

 

Wird in einem digitalisierten Gesundheitssystem der Arzt zukünftig zum Patienten kommen und damit einen Teil unserer ambulanten und stationären Versorgungsstrukturen überflüssig machen? Wie sieht Reha in zehn Jahren aus? Gibt es im Krankenhaus der Zukunft noch Mehrbettzimmer? Welche Dienstleistungen helfen uns wirklich weiter? Wie werden nachgewiesenermaßen sinnvolle Maßnahmen wie Darmkrebsvorsorge zum Standard? Welche Wege gibt es, Wissen schnell und nutzbringend zu teilen? Wie beherrschen wir ein von neuen Medien dominiertes Arbeitsumfeld? Auf unserem neuen Gesundheitswirtschaftsgipfel wollen wir Perspektiven finden für die Zukunft unserer Gesundheitssysteme und daraus Orientierung nicht nur für uns selbst, sondern auch Forderungen an die Politik ableiten.

 

Neben den gesundheitspolitischen Herausforderungen und Gestaltungsansätzen stehen auch Fragen zum Einkaufs- und Logistikmanagement („Was heißt Krankenhauslogistik 4.0?“) sowie der agilen Führung auf dem Programm.

 

Weitere Informationen zur Struktur des Kongresses sowie zum Kongressprogramm unter: www.gewig-dach.com.



Das Gesundheitswesen in Israel

Reflektionen zur Vordenkerreise 2020

Vom 26. Januar bis 02. Februar 2020 fand die Vordenker-Reise statt. Besucht wurden Krankenhäuser in verschiedenen Regionen Israels sowie Palästina und es kam zu einem interessanten Informationsaustausch mit der einzigartigen Startup-Szene Israels. Den Bericht von Prof. Dr. Dr. Wilfried von Eiff finden Sie hier.



Beschaffungsmanagement der Krankenhäuser

Eckpunkte der Agenda 2020plus

Der Erkenntnisse und Ergebnisse des 11. Beschaffungskongresses der Krankenhäuser (4./5. Dezember 2019 in Berlin) fasste Univ.-Prof. Dr. Dr. Wilfried von Eiff, wissenschaftlicher Leiter des Kongresses, in der „Agenda 2020plus“ zusammen.

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

Download
012_0120_Klinik Einkauf_Belegexemplar.pd
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB
Download
Beschaffungsmanagement der Krankenhäuser
Adobe Acrobat Dokument 594.7 KB

Der 12. Beschaffungskongress der Krankenhäuser findet am 2./3. Dezember 2020 in Berlin statt.